Pfandrückgabe in jedem Supermarkt +++ Glasbruchsichere Versandkartons +++ Ausgezeichneter Kundenservice
 
Riedenburger

Riedenburger

Wenn aus Bio Bier wird

Die Geschichte des Riedenburger Brauhauses ist äußerst ereignisreich und das Bestehen seit 1866 zeugt von der Hartnäckigkeit und dem Durchhaltevermögen des mittlerweile mittelständischen Braubetriebes. Es scheint als würden sie nicht umsonst den Namen Krieger tragen. Seit 1979 befindet sich die Brauerei in der vierten Generation im Besitz von Michael Krieger, der mit seinem Sohn Max die Zügel in der Hand hält.

Vom Brauer zum Widerstandskämpfer zum Pionier

Leider wurde in den achtziger Jahren aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Grundstein für das Brauereisterben kleinerer Betriebe gelegt. Was sowohl an der aufkommenden Brauindustrie, als auch an der Konzentration zu Monomarken, die den Markt beherrschten, lag. Doch das Riedenburger Brauhaus wehrte sich gegen den drohenden Einheitsbrei und entschied sich für „ein Unternehmenskonzept, das den Fortbestand des Betriebes zukunftsweisend sichert.“

Umstellung auf Öko-Betrieb

1989 wurde schrittweise die Brauerei zum heutigen Ökobetrieb umgerüstet. Bereits 1992 wurden die ersten Weißbiersorten auf ökologische Weise gebraut. Erfolgreich abgeschlossen war der Umbau dann im Jahr 1994.

Mut hatte die bayerische Brauer-Familie Krieger auf jeden Fall, denn man wusste ja auch nicht wie die Kundschaft damit umgeht. Doch Mut zahlt sich aus, denn seit 1994 versorgen die Riedenburger als erste bayerische Brauerei den Markt mit Öko-Bier.

Filter schließen Filtern
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kontakt zur Brauerei