Pfandrückgabe in jedem Supermarkt +++ Glasbruchsichere Versandkartons +++ Ausgezeichneter Kundenservice
 
Lemke Berlin

Lemke Berlin

Die Geschichte vom Handwerk

Nach einem vorzeitig abgebrochenen BWL-Studium hat Oli Lemke beschlossen ein Braustudium zu beginnen und dieses nicht nur abzuschließen, sondern auch gleich eine Brauerei zu gründen. 1998 wurde die erste Brauanlage im Keller eines Freundes zusammengebastelt. Mit vereinten Kräften wurde dann am Hackeschen Markt unter der S-Bahn das erste Brauhaus 1999 eröffnet. Von der Euphorie und den 50 Biersorten fühlten sich die Gäste etwas überfordert. Das war eine Zeit der Lehre, aber die Lemkes haben dazugelernt.

Stetiges Wachstum

Zwischen 2003 und 2010 ist so einiges passiert. Zuerst wurde die Option ergriffen in der Tiergartenquelle Lemke Bier auszuschenken, dann 2004 Leopold’s Brauhaus übernommen und dann kommt noch das Luisenbräu 2007 hinzu. Und das obwohl der Betrieb am Hackeschen Markt auf Hochtouren läuft und man kaum noch mit der Produktion hinterherkommt. Und zwischendrin ist Oli auch mal für längere Zeit auf Reisen, um Brauereien zu bauen.

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. 2011 wird beschlossen, auch in Flaschen abzufüllen. Die ursprüngliche Brauerei am Hackeschen Markt wird zur Versuchsbrauerei umgebaut. 2015 ist die Abfüllung endlich installiert und parallel der Markenauftritt geändert worden. Das Bier bleibt dasselbe. 2016 konnte auch endlich das Brauhaus Lemke am Alex nach jahrelangem Umbau eröffnet werden.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kontakt zur Brauerei