Glasbruchsicherer Versand +++ Versandkostenfrei ab 50€ +++ Top Kundenservice
 

Die Ältesten Brauereien der Welt

Die ältesten Brauereien und Biermarken der Welt

Rund 6.000 Jahre vor unserer Zeit in Mesopotamien: Zwischen Euphrat und Tigris gärt ein Brotteig zu lange in der Sonne und entfaltet daraufhin eine berauschende Wirkung. Das erste Bier ist geboren!

Ob diese kleine Legende einen wahren Kern besitzt, ist sicherlich fraglich. Unstrittig ist aber, dass man hierbei nur schwer von Braukunst reden kann. Denn es erfordert viel handwerkliches Geschick und jahrelange Erfahrung, um aus Getreide, Hefe und Wasser das süffige Getränk zu zaubern, das schon seit vielen Jahrhunderten Teil der Ess- und Trinkkultur in vielen Regionen der Welt ist.

Das Bierbrauen hat in Deutschland eine lange Tradition, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Im 8. Jahrhundert wird das erste Mal ein besonderer Gerstensaft erwähnt. Wenige Jahrzehnte später belegt die erste Bierurkunde eine Lieferung des Getränks an die Donau. Die Klöster und Ordensgemeinschaften waren an der Entwicklung der Brauereien im Mittelalter maßgeblich beteiligt. Mit der größeren Verbreitung entwickelte sich Bier bald zu einem beliebten Getränk in der gesamten Bevölkerung. Denn es war nicht nur sauberer als das damalige Trinkwasser, sondern das enthaltene Getreide sättigte auch. Die ersten Brauereien entstanden also schon fast 500 Jahre vor dem Erlass des deutschen Reinheitsgebotes im Jahr 1516: In Klöstern im Mutterland des Bieres – im süddeutschen Bayern – befinden sich die ältesten Brauereien der Welt. So blicken die bekannten Biermarken Franziskaner, Paulaner und Weihenstephan auf eine lange klösterliche Brautradition zurück und haben großen Anteil daran, dass sich Bier nicht nur in Deutschland, sondern auch international verbreitete. Heute existieren in Deutschland mehr als 1.400 Brauereien. Vor allem Biere aus kleinen Manufakturen, bekannt als Craft-Beer, sind begehrt; ihnen verdanken die zahlreichen kleinen Brauereien ihren Erfolg.

Die 10 ältesten Brauereien der Welt

Im Verlauf der vergangenen 1.000 Jahre gab es unzählige Betriebe, die traditionell Bier brauten. Viele dieser kleinen Brauereien existieren heute nicht mehr. Einige haben sich jedoch über die Jahrhunderte etabliert und das Brauhandwerk maßgeblich geprägt. Die zehn größten heute noch existierenden und ältesten Brauereien der Welt haben wir hier in einem kleinen Überblick zusammengestellt.

Rang

Gründungsjahr

Brauerei

Standort

Bekannteste Biersorte

1

1040

Weihenstephan

Freising, Deutschland

Hefeweißbier

2

1050

Weltenburg

Kelheim, Deutschland

Dunkelbier

3

1266

Bolten

Korschenbroich, Deutschland

Altbier

4

1302

Gaffel Kölsch

Köln, Deutschland

Obergäriges Vollbier (Kölsch)

5

1328

Augustiner-Bräu

München, Deutschland

Lagerbier Hell

6

1363

Franziskaner

München, Deutschland

Weißbier

7

1449

Hofstetten

Sankt Martin/Mühlkreis, Österreich

Märzenbier (untergäriges Lagerbier)

8

1492

Stiegl

Salzburg, Österreich

Märzenbier (untergäriges Lagerbier)

9

1615

Grolsch

Groenlo; Boekelo, Niederlande

Lagerbier

10

1642

Three Tuns

Bishop’s Castle, England

Ale

Die ältesten Brauereien der Welt - natürlich mit deutscher Beteiligung

Nicht nur das deutsche Reinheitsgebot hat in Bayern seinen Ursprung, sondern dort befinden sich auch in unmittelbarer Nähe zueinander die beiden ältesten Brauereien der Welt. Kein Wunder also, dass wir mit dem Freistaat eine lange Brautradition verbinden und Bier für die bayerische Kultur eine besondere Bedeutung hat – was zu großen Anlässen wie dem Oktoberfest gerne zelebriert wird. Daher heißt es auch bei uns „Ozapft is!“ mit den ältesten Bierbrauereien der Welt.

Die älteste Brauerei der Welt: Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan

Die älteste Brauerei der Welt braut ihr Bier in Freising, Oberbayern. Im Jahr 1040 gelingt es dem Benediktinerabt Arnold, von der Stadt Freising das Brau- und Schankrecht zu erwerben. Das Kloster Weihenstephan hat nun die offizielle Erlaubnis, Bier zu brauen. Zerstörungen, Plünderungen und Epidemien können die ansässigen Mönche nicht davon abhalten, die Tradition des Brauens aufrechtzuerhalten und über die Jahrhunderte hinweg zu verfeinern. Sie entwickeln verschiedene Biersorten, zum Beispiel Dünnbier, Süßbier und Starkbier. Seit dem Erlass des bayerischen Reinheitsgebots im Jahr 1516 braut man im Kloster Weihenstephan Bier nur noch mit Gerste, Hopfen, Hefe und Wasser.

Im Zuge der fortschreitenden Säkularisierung wird das Kloster 1803 aufgelöst und seine gesamten Besitztümer dem bayerischen Staat übertragen. Von der Schließung nicht betroffen ist die Brauerei, die – von nun an unter weltlicher Leitung – weiterhin Bier produziert. Mit der Einrichtung einer Schule, später einer Akademie für Braukunst entwickelt sich Weihenstephan zum Zentrum der Brautechnologie. Seit dem Jahr 1921 trägt die Brauerei den Namen Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan und das bayerische Staatswappen als Firmenemblem.

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Hefeweißbier, Hefeweißbier Dunkel, Hefeweißbier Leicht, Kristallweißbier, Vitus, Tradition Bayrisch Dunkel, Korbinian

Original Helles, Pils, Festbier, Natur Radler, Winterfestbier

Hefeweißbier Alkoholfrei, Original Helles Alkoholfrei

Zeitlich limitierte Sonderedition aus dem Hause Weihenstephan

Braupakt_Weihenstephan_Sierra_NevadaVor kurzer Zeit startete Weihenstephan einen - für eine Traditionsbrauerei - sehr außergewöhnlichen Exkurs in die Craft Beer Welt. Mit transatlantischer Unterstützung ging man den "Braupakt" ein.

Ergebnis: ein überwältigendes fruchtig hopfiges Weißbier, das in Freising gemeinsam mit der US-Brauerei Sierra Nevada aus Kalifornien eingebraut wurde. Für kurze Zeit in unserem Store verfügbar. Es handelt sich um eine stark limitierte Abfüllung. Der Alkoholgehalt des Bieres beträgt 6% bei einer Stammwürze von 14,5%. Der Bitterwert liegt bei 21 IBU. Der Freisinger Bär gibt sich auf dem Etikett erstaunlich lässig. Abgebildet ist er mit Fässern der beiden Brauereien.

Mit Hallertauer Tradition, Chinook und Amarillo kamen Hopfensorten von beiden Seiten des Atlantiks beim Brauen zum Einsatz. Nur für begrenzte Zeit!

Die älteste Klosterbrauerei der Welt: Weltenburg

In den Jahren 2004, 2008 und 2012 wurde das Weltenburger Barock Dunkel als bestes Dunkelbier der Welt ausgezeichnet. Doch nicht nur der ausgezeichnete Gerstensaft macht die Weltenburg zu etwas Besonderem: Sie ist darüber hinaus das älteste Kloster Bayerns, ja die älteste Klosterbrauerei der Welt. Die Gründung der Brauerei lässt sich auf das Jahr 1050 datieren – womit sie nur 10 Jahre jünger als die heutige Staatsbrauerei Weihenstephan ist. 

Die im Kloster lebenden Mönche entwickeln die Braukunst über die Jahrhunderte hinweg weiter. Im Jahr 1516 hält das Reinheitsgebot schließlich auch hier Einzug in das Brauhandwerk. Lediglich die Säkularisierung im Jahr 1803 unterbricht die jahrhundertealte Brautradition von Weltenburg. Sie wird wieder aufgenommen, als das Benediktinerkloster 1846 erneut in kirchlichen Besitz übergeht. Damit gilt Weltenburg als die älteste Klosterbrauerei der Welt, die auch heute noch in Betrieb ist. Bekannt ist sie jedoch vor allem für ihre preisgekrönten Biere. 

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Asam Bock, Barock Dunkel, Hefe Weißbier Dunkel, Hefe Weißbier Hell

Anno 1050, Barock Hell, Dunkles Radler, Kellerbier, Pils, Urtyp Hell, Winter-Traum

Hefe Weißbier Alkoholfrei


Passend zum Thema "Klosterbrauereien" haben wir für Euch einen sehr informativen und lesenswerten Artikel zum Thema "Trappistenbiere" erstellt. Wir freuen uns, wenn Ihr mehr über die Spezialitäten aus Belgien und anderen internationalen Trappistenklostern erfahren wollt:

Trappistenbiere_Pure_BiertraditionTQEBgs9ZroDpm

Weitere alte Brauereien aus Deutschland

Neben Weihenstephan und Weltenburg gehören noch weitere regionale Brauereien in Deutschland zu den ältesten der Welt oder blicken zumindest auf eine lange Brautradition zurück. Einige dieser geschichtsträchtigen Brauereien stellen wir hier vor.

Die älteste Brauerei in München: Augustiner-Bräu

Ende des 13. Jahrhunderts siedeln sich bei München die ersten Augustiner-Eremiten an und gründen ein Kloster. 1328 wird die klostereigene Brauerei zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Augustiner-Mönche beliefern sogar die Wittelsbacher Herzöge mit ihrem Augustiner Bier. Im Zuge der Säkularisierung wird das Kloster aufgelöst und in Staatsbesitz überführt. Heute befindet sich die älteste Brauerei Münchens in Privatbesitz. Seit mehr als 150 Jahren wird Augustiner auf dem Oktoberfest ausgeschenkt und es ist das einzige Bier, das dort traditionell nur aus dem Holzfass gezapft wird. 

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Weißbier, Maximator, Dunkel

Lagerbier Hell, Edelstoff, Heller Bock, Pils, Oktoberfestbier

 

Rauchbier aus Franken: Schlenkerla Brauerei Bamberg

Die Schlenkerla Brauerei ist nicht die älteste, wohl aber die bekannteste Bambergs. Im Jahr 1405 wird die Gaststätte zum ersten Mal urkundlich erwähnt, 1678 kommt schließlich die hauseigene Brauerei hinzu. Bekannt ist die Brauerei für ihr intensives Rauchbier, dessen Aroma an geräucherten Schinken erinnert. 

Der Name Schlenkerla soll sich auf einen ehemaligen Wirt der Brauereigaststätte beziehen, der sich bei einem Unfall mit einem Pferdefuhrwerk die Hüfte brach. Infolgedessen „schlenkerte” er beim Laufen mit den Armen, was ihm den fränkischen Spottnamen Schlenkerla einbrachte. Im Laufe der Zeit etablierte sich dieser Name für die Wirtschaft. 

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Urbock, Rauchweizen, Kräusen, Doppelbock

Märzenbier, Helles, Fastenbier

 

Bier von der Donau: St. Katharinen Spital Brauerei in Regensburg

Die erstmalige Erwähnung der Brauerei des St. Katharinen Spitals datiert auf das Jahr 1226, die damit zu den ältesten noch existierenden Bierbrauereien in Deutschland gehört. Mit ihrer eigenen Brauordnung von 1620 verpflichtet die Brauerei den Braumeister „einen guten und schmackhaften Trunk herzustellen, auch das Bier nicht zu schwarz, sondern fein licht zu brauen.“ Daran hält sich die Wirtschaft bis heute. Dank ihrer traditionellen Braukunst und den angeschlossenen Biergärten ist der Betrieb heute ein regional beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. 

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Dunkel, Weizen, Weizen Leicht, Weizen Dunkel, Pale Ale, Strong Ale, Chocolate Stout, Weizenbock

Helles, Pils, Märzenbier, Maibock

Helles Alkoholfrei, Weizen Alkoholfrei


Vielleicht fragst Du Dich bereits, was eigentlich der Unterschied zwischen Obergärigen und Untergärigen Bieren ist. Zur Beantwortung der Frage empfehlen wir Dir unseren intensiv recherchierten Artikel:

Obergaerige-und-Untergaerige-Biere-Der-Unterschied

750 Jahre Tradition: Bolten Brauerei in Korschenbroich

Zwischen Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf liegt eine der ältesten Bierbrauereien der Welt. In Korschenbroich gründet Heinrich der Brauer im Jahr 1266 eine Brauerei, die bis heute am gleichen Standort aus den feinsten Zutaten Bier herstellt. Damit ist sie die älteste Altbierbrauerei der Welt. Im 16. Jahrhundert wird die Familie Bolten Inhaber – ihren Namen trägt die Brauerei bis heute.

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Alt, Ur-Alt, Landbier, Nikolaus Spezial, Ur-Weizen, Malzbier

Helles, Natur Pilsener

 

Das Kölner Urgestein: Gaffel Kölsch

Auf dem Grundstück der heutigen Gaffel Brauerei wird bereits seit 1302 Bier gebraut. Doch erst seit 1908 trägt die Brauerei den Namen Gaffel.
Als Gaffeln wurden zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert die politischen Vereinigungen der Kölner Zünfte bezeichnet. Die Bezeichnung leitet sich vom Wort Gabel ab. Mitglieder der Zünfte trafen sich zum gemeinsamen Speisen und dies taten sie mit der dreizackigen Gaffel. Die Brauerei verdankt ihren berühmten Namen also einem kleinen Alltagsgegenstand. Die heutige Gaffel Brauerei ist vor allem für das regionale Kölsch bekannt, das allein in der Gastronomie einen Marktanteil von 30 Prozent an den Kölsch-Bieren verzeichnet.

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Gaffel Kölsch, Gaffel Leicht, Gaffel Sonnen Hopfen

 

Gaffel Frei


Altes_Brauereigewoelbe_mit_Bierfass_800600NH5JdWJgtKUkN

Die älteste Brauerei Österreichs

Die beiden ältesten Bierbrauereien Österreichs haben es auch in die weltweiten Top 10 geschafft. Seit dem 15. Jahrhundert wird in den Familienbetrieben Hofstetten und Stiegl traditionell Bier gebraut. Grund genug, diese beiden ausführlicher vorzustellen.

Die älteste Brauerei Österreichs: Brauerei Hofstetten

Bereits vor der ersten offiziellen Erwähnung einer Bierbrauerei im Jahr 1449 in Sankt Martin/Österreich wird im Landgasthaus Hofstetten Bier gebraut. Allerdings markiert die Aufzeichnung das Gründungsjahr der Brauerei an diesem Standort, womit Hofstetten die älteste Brauerei in Österreich ist. 1847 übernimmt die Familie Krammer das Landgut samt Brauerei und hält es seitdem in Familienbesitz. Ob Pale Ale, Bockbier oder BIO Kürbis – in der großen Palette unterschiedlicher Biere gibt es für jeden Geschmack das passende.

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Granit, Kübel, Pale Ale, Granitbock, Granit ICE Bock, Iced IPA, Hochzeitsbier, Cuvée No. 1

BIO Bier, Pils, Märzen, Heller Bock Saphir, BIO Honigbier, Sud, Sündenbock, BIO Weihnachtsbock, BIO Kürbisbier, Honigbock, Honigbock Edelsauer, Weihnachtsbier Edelsauer

 

Mozart gefällt das: Stiegl-Brauerei zu Salzburg

1492 wird die Stiegl-Brauerei in Salzburg zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Eine kleine Stiege neben dem Brauhaus gibt dem Betrieb seinen Namen. Über die Jahrhunderte setzt sich die Stiegl-Brauerei gegen die unzähligen anderen Brauereien in Salzburg durch und schaut damit auf eine lange Brautradition zurück. So kann der Betrieb durchaus stolz darauf sein, dass kein Geringerer als Wolfgang Amadeus Mozart das dunkle, würzige Stiegl-Bier liebte, er soll oft Gast in der Brauerei gewesen sein. Ende des 19. Jahrhunderts übernimmt die Familie Huemer-Kiener die Brauerei und hält sie seitdem in Familienbesitz. 

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Pale Ale, Weisse Naturtrüb, Sport-Weiss, Max Glaner’s IPA, Max Glaner’s WIT

Goldbräu, Pils, Bio-Zwickl, Paracelsus Glutenfrei, Zitrone Naturtrüb, Radler Grapefruit

Freibier Alkoholfrei

Die älteste Brauerei der Schweiz

Schon im Jahr 820 sind im St. Galler Klosterplan drei Brauereien vermerkt. So alt sind die ältesten noch existierenden Brauereien zwar nicht, aber seitdem gibt es die Brautradition in St. Gallen nachweislich.

Brauerei Schützengarten in St. Gallen

Die Brauerei Schützengarten in St. Gallen ist die älteste, noch existierende in der Schweiz. 1779 richtet Johann Ulrich Tobler im Schützensaal eine Biersiederei ein und begründet damit den Beginn der Brauerei. 50 Jahre später übernimmt der Brauer David Billwiller den Betrieb und baut ihn zu einem modernen Unternehmen um. Heute ist die Brauerei fest in der Wirtschaft St. Gallens verwurzelt und ein wichtiger Teil der Schweizer Braukultur.

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

IPA, Stout, Weissbier, Ale, Pale Ale, Denkelbier

Festbier, Helles, Pils, Landbier, Leichtbier

Alkoholfrei


Alte_Irische_Bierbrauereitradition_800600

Die älteste Brauerei Irlands

Die beiden ältesten Bierbrauereien Irlands stellen die beiden bekanntesten Biere der grünen Insel her: Kilkenny und Guinness.

Die älteste irische Brauerei: Smithwick’s Brewery in Kilkenny

Die älteste irische Bierbrauerei Smithwicks wurde 1710 in der St. Francis Abbey in Kilkenny gegründet. Rund 250 Jahre lang wird dort das irische Smithwick’s gebraut, bis die Konkurrenz Guinness die Brauerei 1965 übernimmt. 2013 wird die Produktion in die Guinness-Brauerei nach Dublin verlegt. Für den Export verwendet der Konzern seit der Übernahme den Namen der Grafschaft Kilkenny, dadie Aussprache von Smithwicks auf dem europäischen Festland einige Probleme bereitete – was den Umsatz einbrechen ließ. Die Export-Variante des Red Ale enthält im Übrigen mehr Alkohol. 

Sortiment: 

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Red Ale

 

 

9000 Jahre Guinness: St. James’ Gate Brewery in Dublin

Am 31. Dezember 1759 unterschreibt Arthur Guinness einen Mietvertrag für eine kleine, nicht mehr genutzte Brauerei am St. James’ Gate in Dublin. Eingetragene Mietdauer: 9000 Jahre! Hier beginnt die Geschichte von Guinness. Heute ist Guinness das bekannteste und international meistverkaufte irische Bier. Allein 40 Prozent des weltweiten Verkaufs entfallen auf die Sorte Guinness Foreign Extra, die mit einem Alkoholgehalt zwischen 5 und 8,8 Prozent eigens für den Schiffstransport und warme Regionen entwickelt wurde. 

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Draught, Extra Stout, Foreign Extra Stout, Dublin Porter, West Indies Porter, Golden Ale, Nitro IPA, Smooth, Special Export, Blonde American Lager, Hop House 13 Lager

 

 

Die älteste Brauerei in den Niederlanden

Auch eine Brauerei der Niederlande hat es in das Ranking der 10 ältesten Brauereien der Welt geschafft.

Ein Original seit 1615: Grolsch Brauerei in Groenlo/Boekelo

Seit dem Jahr 1615 wird in der Grolsch Brauerei Bier gebraut. Das Rezept wurde seit den Anfängen nicht verändert, es wird von Generation zu Generation weitergegeben. Die ursprünglich in Groenlo beheimatete Brauerei hat sich mittlerweile in Boekelo bei Enschede niedergelassen. Beliebt ist Grolsch nicht nur aufgrund seines einzigartigen Geschmacks, sondern auch wegen der liebevoll gestalteten Bügelflaschen, in die das Bier abgefüllt wird.

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Starkbier (Het Kanon), Frühlings-Bockbier (Lentebok), Herbst-Bockbier (Herfstbok),Weizen

Pils, Premium Blond, Radler, Kornuit

Stender

Die älteste Brauerei in Großbritannien

Auch Großbritannien hat einige traditionsreiche Brauereien vorzuweisen. Im Vergleich zu den mittelalterlichen Brauereien in Deutschland sind die britischen jedoch vergleichsweise jung: Die älteste noch existierende Brauerei stammt aus dem 17. Jahrhundert.

Mit Schirm, Charme und Bier: Three Tuns Brewery

Die älteste Bierbrauerei in Großbritannien befindet sich in Bishop’s Castle, direkt an der Walisischen Grenze, ihr Braurecht stammt aus dem Jahr 1642. Der Charme einer kleinen Brauerei macht die Three Tuns Brewery zu etwas Besonderem: Noch heute wird in dem originalen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert gebraut – natürlich gab es in den letzten Jahrhunderten einige Modernisierungen. Ihre Biere produziert die Brauerei in vergleichsweise kleinen Mengen. Bier-Gourmets, die die besondere Note der traditionell gebrauten Biere schmecken möchten, müssen dafür wahrscheinlich direkt nach Bishop’s Castle reisen. Der Weg lohnt sich!

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

Ale, Stout, Bitter, IPA, Golden Ale, mildes Dunkles, Old Scrooge

 

 

Die älteste Brauerei Tschechiens

Wenn wir von den ältesten Brauereien der Welt sprechen, kommen wir nicht an Tschechien vorbei. Mit einem Verbrauch von 143 Litern pro Kopf ist das Land die größte Biertrinker-Nation der Welt. Kein Wunder also, dass aus Tschechien einige der besten Biere der Welt kommen und dort eine lange Brauereitradition existiert. Leider bestehen viele Brauereien aus dem Mittelalter heute nicht mehr. Daher konzentrieren wir uns hier auf die wohl bekannteste Bierbrauerei in Tschechien.

Der Touristenmagnet: Brauerei Plzeňský Prazdro in Pilsen

Vielleicht nicht die älteste, wohl aber die bekannteste und größte Brauerei in Tschechien ist die Pilsen Brauerei in der gleichnamigen Stadt. Dort gründen die Stadtbürger 1842 eine Bierbrauerei und brauen das erste untergärige Lagerbier. Das Bier mit dem Namen Pilsener Urquell trinkt man noch heute. Aus Pilsen stammen aber noch weitere bekannte tschechische Biere, zum Beispiel Gambrinus und Radegast. Das ganze Jahr über strömen Touristen in die Stadt, um bei einer Brauereiführung durch die Pilsen-Brauerei zu erfahren, wie der Goldsaft hergestellt wird.

Sortiment:

Obergärige Biere

Untergärige Biere

Alkoholfreie Biere ober- und untergärig

 

Pils

 

Die ältesten Biermarken der Welt

Die ältesten Biermarken der Welt sind also wohl jene, die aus den ältesten Brauereien der Welt stammen. Es ist jedoch nicht ganz leicht, einen Überblick darüber zu gewinnen, welche Biere tatsächlich die ersten waren, denn der Gerstensaft verbreitete sich im Mittelalter rasant. Die Bürger erstanden ihr Bier oftmals in den ansässigen Klosterbrauereien, denn viele Biere wurden vor allem regional gehandelt.

Verbinde Dich enger mit der BeerJack Community und werde Teil unserer WhatsApp Gruppe. Dort erhältst Du Zugang zu limitierten Sondereditionen besonderer Biere oder zu unschlagbaren Sonderangeboten aus unserem sehr exklusiven Craft Beer Sortiment. Jetzt anmelden!

WhatApp_Beer_Deals_neu

 

 

Tags: Brauerei

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Fehler?

    Die Fürstenberg Brauerei fehlt meiner Ansicht nach in der Liste der 10 Brauereien die sich "gehalten" haben.
    Bitte um Antwort oder Korrektur.